QVB-Branchenmodell für verbund- und werteorientierte Weiterbildungsorganisationen PDF Drucken E-Mail

Übersicht QVB - Stufen A / B / C

Wem
nützt das?

  • Einrichtungen, die mitarbeiten im Qualitätsverbund bei Arbeit und Leben

  • Einrichtungen, die gesetzliche Anforderungen zur externen Überprüfung
    eines Qualitätsmanagementsystems erfüllen müssen

  • Einrichtungen, die ihre Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt verbessern wollen.

  • Gewährung des ermäßigten Tagessatzes im Verbund


Was
lässt sich
erreichen?

  • Gütesiegel nach Stufe A und B

    QVB Zertifikat Stufe A QVB Zertifikat Stufe B

  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9000:2000 + QVB-Gütesiegel (Stufe C)

    QVB Zertifikat Stufe C

  • Trägeranerkennung nach AZWV / SGB III


Womit
lässt sich die
Zertifizierung
unterstützen?

  • Informationen, Fortbildung und Beratung

  • auf Messen durch pCC

  • durch Öffentlichkeitsarbeit von Arbeit und Leben

  • Fortbildungs- und Beratungsangebote durch Arbeit und Leben


Was
beeinflusst den
Aufwand für die
Zertifizierung?

  • Zahl der Mitarbeiter/innen

  • Organisationsstruktur und Standortverteilung (Stichprobenverfahren)

  • Forderungen aus gesetzlichen Regelungen (EbFöG)

  • Kombination mit weiteren Regelwerken (z.B.AZWV)

  • Vereinbarungen gemäß des Rahmenvertrags mit pCC


Ansprechpartner

proCum Cert GmbH
Zertifizierungsgesellschaft
August-Schanz-Straße 21
60433 Frankfurt am Main

Tel.: 069/9 54 27-8 00
Fax: 069/9 54 27-8 02

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
http://www.procum-cert.de

 

Das Stufenmodell

 

Zielt auf die Vergabe eines Gütesiegels in
Anlehnung an die ISO-Normenreihe

 

Zielt auf die Vergabe eines ISO-Zertifkats
einschließlich des QVB-Gütesiegels

     

Erweiterung Variante B:

  • Umfasst die Inhalte von (A)

  • Umfasst und dokumentiert das
    Prozessmanagement in Anlehnung an die
    ISO-Normenreihe (DIN EN ISO 9001:2000)

  • Beteiligung am Qualitätsverbund

Erweiterung Variante C:

  • Umfasst die Inhalte von (A) und (B)

  • Umfasst  alle weiteren Anforderungen der
    ISO-Normenreihe und der Auflagen nach
    SGB III (z.B. interne Audits, Kennzahlensystem,
    Management-bewertung, Beschwerdemanagement)

  • Beteiligung am Qualitätsverbund

 

Basissystem (A):

  • Wendet Grundprinzipien von QM nach dem QVB-Rahmenmodell an
    (Qualitätsverständnis, Bestandsaufnahme, Qualitätsentwicklungsprojekte,
    Dokumentenlenkung) und dokumentiert sie (QMH)

  • Beteiligung an einem Qualitätsverbund innerhalb der DEAE 
    bzw. des BAK Arbeit und Leben

  • Überprüfung durch eine externe Zertifizierungsagentur (proCum Cert);
    Vergabe eines Gütesiegels durch die DEAE / den BAK Arbeit und Leben
    und die Agentur

     
 

Zielt auf die Vergabe eines Gütesiegels nach dem QVB-Rahmenmodell
(durch den Verband und die Zertifizierungsstelle)

 

 
Grafik QVB-Zertifizierungsverfahren / DEAE / BAK AuL / AS / CL (Stand: 6/2006)